Beiträge

woman-123150_640Der Skorpion gilt als einer der geheimnisvollsten Sternzeichen. Von keinem Zeichen wird so viel Gutes und zugleich so viel Schlechtes erzählt. Wie aber ist der Skorpion wirklich?
Für das Skorpion-Zeichen ist der Pluto von größtem Einfluss. Dieser erst im Jahre 1930 entdeckte Planet steht für die Fähigkeit der Umwandlung. Pluto symbolisiert jedoch auch die Fähigkeit, auf den Grund der Dinge zu blicken. Solchermaßen vermag der Skorpion-Geborene oftmals Dinge zu erkennen und zu nutzen, die seinen Mitmenschen verborgen bleiben. In Verbindung mit dem plutonischen Wandlungsprinzip kann dies auch ein stetes Schwanken zwischen schöpferischer Arbeit und zerstörerischem Wirken bedeuten.
Neben Pluto wird das Skorpion-Zeichen zudem von Mars beherrscht. Der Planet Mars – Symbol für Energie, Kühnheit und entschlossener Tatkraft – schenkt ihnen immer neue Quellen der Energie und des Antriebs. Wenn er weiß, was er will, wird er alles daran setzen, seine Wünsche zu erfüllen. Sie haben eine mehr oder weniger ausgeprägte Herrschsucht und sie streben nach Macht.
Skorpion wird dem 8. Haus zugeordnet. In dieser Tatsache liegt das Skorpionische Wandlungsprinzip begründet. Das 8. Haus gilt als Haus des Werdens und Vergehens. Geburt, Leben, Reifen, Wandel und schließlich Vergehen und Tod stehen in diesem Zusammenhang. Die Wechselhaftigkeit des Skorpions – auf der einen Seite sein aufbrausender und auf der anderen Seite sein zurückgezogener Charakter – erklären sich aus diesem Zusammenhang.
Da er als dritter im Bunde den Wasserzeichen angehört ist er mit dem Gefühlleben sehr stark verbunden. Gerne taucht er in die Tiefen der Seele hinab und erforscht innere Wahrheiten. Kritik –  wenn nicht konstruktiv und in vernünftiger Weise geäußert – kann ihn sehr verletzen. Seine Hilfsbereitschaft geht sehr weit, aus diesem Grund finden wir ihn in vielen Helferberufen. Ärzte, Krankenschwestern, Altenpfleger und Psychologen sind häufig in diesem Zeichen geboren. Er studiert das Wesen der Menschen, geht in die Tiefe und erforscht so ihre hellen und dunklen Seiten.
Der Skorpion befindet sich in einen ewigen inneren Widerstreit. Seine weibliche, emotionale Seite ist wie bei allen Wasserzeichen sehr präsent. Ihr stehen die Einflüsse von Pluto und Mars gegenüber. Mars, der Kriegsgott, macht ihn kämpeerfisch und streitsüchtig. Er „sticht“ gerne, wie man im Volksmund sagt. Pluto sorgt für dunkle, untergründige Mächte, denen der Skorpion ausgesetzt ist. Und dies ist eine hochexplosive Mischung, denen er im immerwährenden Wechselbad ausgesetzt ist. Die Lebensaufgabe besteht darin, einen Einklang zwischen diesen beiden Seiten zu finden.  Der Skorpion muss lernen, auch seine tiefen Gefühle ernst zu nehmen, sie auszuleben und sie – wenn möglich – auch mitzuteilen.