PartnerschaftDie Partnersuche ist aus astrologischen Gesichtspunkten immer wieder interessant und aufschlussreich, sagt sie doch viel über die eigene Persönlichkeit aus. Unsere Vorlieben und Bedürfnisse kommen dabei sehr stark zum Ausdruck. In Partnerschaften tritt das Ich mit dem Du in Beziehung. Der Partner wird zum Symbol für das, was uns zur Ganzheit fehlt. Er kann aber auch zum Spiegel werden, in dem wir uns selbst erkennen können. Das ist weit mehr, als Kinder in die Welt zu setzen oder die Hoffnung auf Geborgenheit und Versorgung.

Das persönliche Horoskop

Als ersten Schritt sollte man das individuelle Geburtsbild analysieren. Bedürfnisse, Wünsche und Orientierungen werden betrachtet. Verträglichkeiten und Unverträglichkeiten spielen eine große Rolle. Die Elementeverteilung sagt viel darüber aus, was wir letztendlich für unser Glück und Wohlbefinden benötigen oder für den entsprechenden Ausgleich sorgt. Die persönlichen Planeten (Sonne, Mond, Venus, Mars), deren Zeichen- oder Hausstellung und Aspekte liefern uns wertvolle Informationen. Das Zeichen des 7. Hauses (Partnerhaus) und die darin befindlichen Planeten geben uns Hinweise über das Partnersuchbild.  Die Verteilung der Planeten in den Quadranten gibt uns Aufschluss darüber, wie ich- oder du-bezogen der Einzelne ist.

Das Bild des Mannes im weiblichen Horoskop

Die Sonne in Zeichen und Hausstellung zeigt sehr viel über die inneren Qualitäten, die ein Mann besitzen sollte. Der Mars in Zeichen und Hausstellung zeigt wiederum die äußeren Qualitäten, die der Mann mitbringen sollte.

Das Bild der Frau im männlichen Horoskop

Der weibliche Mond in Zeichen und Hausstellung zeigt die inneren Qualitäten, über die eine Herzensdame verfügen sollte und die Venus über die äußeren. Auch die Verbindungen der Planeten zueinander geben ein sehr aufschlussreiches Bild.

Gleichgeschlechtliche Partnerschaften

Da ist das Suchbild ungleich differenzierter. Lesbische und schwule Partner müssen für sich selbst entscheiden, ob sie den weiblichen oder männlichen Part in der Partnerschaft ausleben möchten. So kann z. B. ein Mann in einer gleichgeschlechtlichen Beziehung durchaus den „weiblichen Teil“ innehaben.

Emotionale und sexuelle Bedürfnisse und Orientierungen

Die Planeten Venus, Mars und Mond in Zeichen und Hausstellung geben darüber gerne Auskunft. Gerade Verbindungen zwischen Venus und Mars beschreiben unser Verhältnis zur Sexualität sehr gut.

Horoskopvergleich zwischen zwei Personen „Synastrie“

Haben sich nun zwei Herzen gefunden, kann man mit dem Horoskopvergleich – üblicherweise Synastrie genannt – schon einiges über das für und wider einer Beziehung sagen. Nun lässt sich gut erkennen, in welchen Lebensbereichen sich die Partner unterstützen, wo sie sich blockieren und worin die Konflikte und Herausforderungen bestehen, die sie miteinander zu bewältigen haben.

Weitere Techniken der Partnerschaftsastrologie

Composit und Combin sind Techniken, die angewandt werden wenn bereits eine Partnerschaft besteht. Es ist ein gemeinsames Horoskop, das den Beziehungs- und Entwicklungsverlauf einer Partnerschaft sehr gut beschreibt und deren Chancen und Hürden aufzeigt.

Fazit

Kein Mensch ist für sich allein und für Beziehungen braucht es Mut und Kraft, da nicht immer alles nach Wunsch und Plan verläuft. Doch einen Versuch ist es immer wieder wert.

Links

>> Eine Übersicht welche Sternzeichen gut zusammen passen

>> Die Partnersuche nach astrologischen Gesichtspunkten bei Parship.at